Das Buch zum Thema

 

Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen. Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge (Fülle) haben sollen. (spricht Jesus Christus in Johannes 10,10)

 

Wie kommen wir zu diesem Leben in der von Jesus verheissenen Fülle?

Wie können wir diesem Stehlen, Töten und Zerstören des Feindes wirksam und nachhaltig entkommen bzw. entgegentreten?

 

Zur Beantwortung dieser wichtigen Fragen und zum besseren Verständnis dieser komplexen Angelegenheit, habe ich mich dazu entschlossen der Einfachheit halber diese Thematik in einem Sachroman zu beschreiben.

 

Im Galaterbrief, Kapitel 5,1 heisst es, dass Jesus Christus uns zur Freiheit befreit hat und wir nun darin fest stehen sollen und uns nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen lassen sollen. Dies war die Hauptmotivation um diese Website zu erstellen und das Buch zu schreiben.

 

Ich kenne keinen Christen, der sich nicht nach einem Leben in der von Jesus verheissenen Fülle sehnt. Und doch scheint kaum einer in einem solchen Überfluss zu leben. Fragt man nach möglichen Gründen für diesen Umstand, nennen die meisten zwei Hauptursachen. Die einen sagen, die "böse gefallene Welt" sei Schuld. Der von Jesus beschriebene Überfluss sei erst im Himmel zu haben. Die andern sehen die Ursache in "Glaubensfehlern" einzelner Christen. Diese hätten zu wenig Glauben, pflegten versteckte Sünden, seien verbittert, ordneten sich zu wenig unter, usw.

 

Ich bestreite nicht, dass die oben erwähnten Gründe durchaus ihre Richtigkeit und ihre negativen Auswirkungen haben. Aber nach jahrelangem Nachforschen bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass es noch eine weitere, viel gewichtigere Ursache für diesen Umstand gibt und zwar:

 

Religion, welche auf der Lehre und den Werken der Nikolaiten basiert. 

 

Wahrscheinlich haben Sie noch nie etwas davon gehört. Dabei handelt es sich weder um eine äussere (weltliche) Ursache, noch um ein persönliches Versagen einzelner Christen. Die Ursache sehe ich in der Lehre und den Werken der Nikolaiten. Diese werden im Buch der Offenbarung im Kapitel 2 erwähnt. Ich weiss von keiner andern Stelle in der heiligen Schrift, in welcher Jesus sagt, dass er etwas hasst, als von derjenigen in Offenbarung 2,6, wo er sagt, er hasse die Werke der Nikolaiten.

 

Dieses Buch wurde mit dem einzigen Ziel geschrieben, aufzuzeigen, welche Systeme und Irrlehren der Nikolaiten in der heutigen Zeit existieren, welche zerstörerischen Auswirkungen diese auf uns Christen haben, und dass wir aus diesem religiösen Gefängnis herauskommen können in die Freiheit und Fülle die Jesus Christus uns zugedacht hat. 

 

Es geht dabei explizit nicht darum, irgendjemanden anzugreifen oder zu verurteilen. Viele treue hingegebene Christen unterstützen und verbreiten unbewusst, mit den besten Absichten, die Lehre und Werke der Nikolaiten. Ich habe das lange Zeit ebenfalls getan, bis mich Gott gewisse Lektionen lehrte, die mit in dieses Buch hineingeflossen sind.

 

Dieser Sachroman spielt sich auf zwei Ebenen ab. Auf der sichtbaren Ebene erleben wir, wie unsere Hauptperson, Romana Meier, unbewusste religiöse Bindungen und Irrlehren entdeckt. Mit der Hilfe Gottes und ihrer neuen Freunde wird sie davon befreit zu einem vollmächtigen, erfüllten Leben der Freiheit in Jesus Christus.

 

Auf der unsichtbaren Ebene treffen sich zwei hohe Vertreter der finsteren Welt unterwegs zur Erfolgskonferenz ihres grossen Führers der Finsternis. Auf dem Weg von ihren territorialen irdischen Herrschaftssitzen tauschen sie sich über ihre Erfolge aus. Alles scheint nach Plan zu verlaufen, bis sie auf einen unüberwindbaren Gegner treffen.

 

Hier geht's zur unverbindlichen, kostenlosen online Leseprobe

 

Das Buch kann in jeder Buchhandlung und bei allen Anbietern im Internet, als Buch, und als E- Book gekauft werden.

 

Bestellen Sie jetzt gleich Ihr Buch einfach und bequem!:

 

Deutschland     Österreich     Schweiz